21 bedeutungsvolle VWA-Themen für 2021, die Sie Ihren Schüler*innen weiterempfehlen können

Es ist schon wieder Mitte Jänner und die bevorstehende Einreichung der Themen für die Vorwissenschaftliche Arbeit bewegt die Gymnasien im ganzen Land.

Da es durch Distance-Learning und Pandemie nicht unbedingt leichter geworden ist, ein für sich passendes Thema zu finden, und wir uns noch gut daran erinnern können, wie mühsam es für uns war, ein geeigntes VWA – Thema zu finden,  haben wir, das Team von Mission Liftoff, eine Liste mit 21 spannenden Themen für die VWA in 2021 erstellt, um SchülerInnen und Schüler und die Lehrkräfte  bestmöglich zu unterstützen. Wir sind ein social Startup, dass sich mit Bildung über soziale und umweltspezifische Themen beschäftigt.

 

Viel Spaß mit unserer Themenauswahl!

1. Die Zero-Waste Gesellschaft; Illusion oder die Zukunft? -Analysiert am Beispiel von Abfällen in der Kleidungsindustrie.

Der/die Schüler*in geht auf die Problematik der Fast-Fashion Industrie ein und analysiert, wie in diesem Bereich anfallender Abfall auf ein Minimum reduziert werden kann. Mögliche Fragestellungen könnten sein: Welches gesellschaftspolitische/wirtschaftliche Umdenken wäre nötig, um der stark wachsenden Fast-Fashion Industrie entgegenzuwirken? Welche Auswirkungen hat die Kleidungsindustrie auf den Klimawandel und wie können wir die Auswirkungen auf unser Klima verringern? Wie können kleine Unternehmen die Branche nachhaltig verändern und trotzdem wettbewerbsfähig agieren? 

Interesse diese Themen in die Klasse zu tragen?

In den Unterrichtsplänen auf unserer Website finden Sie weiterführende, gut-recherchierte Informationen zu diesem und weiteren umweltrelevanten Themen. Sie können sich schnell und einfach auf unserer Plattform registrieren. Es dauert maximal 30 Sekunden.

2. Die Anführer*innen in die Zukunft - viele zivilgesellschaftliche Bewegungen werden insbesondere von jungen Frauen mitgeprägt, was bedeutet das für unsere Zukunft, und die Rolle der Frau in der Gesellschaft?

Greta Thunberg, Luisa-Marie Neubauer, Marinel Ubaldo, Oladosu Adenike, … die Liste junger Frauen, die an der Spitze von zivilgesellschaftliche Umweltbewegungen stehen, ist lang. Ein Zeichen, dass verdeutlicht, wie wichtig die Gleichstellung der Geschlechter auch im Kampf gegen die Klimakrise ist. Doch wie wirkt sich die Stellung der Frau in einer Gesellschaft auf die Klimapolitik eines Landes aus? Die/der Schüler*in untersucht die Korrelation zwischen der Gleichstellung der Geschlechter in einem Land und dessen Maßnahmen im Bereich Klimaschutz anhand zweier Länder.

3. Alternative Strategien zur Abfallvermeidung, Abfälle müssen nicht verbrannt werden

Der/die Schüler*in betrachtet in der Arbeit Strategien, was mit Abfall alternativ zur Verbrennung geschehen kann. Darauf soll auf Methoden wie zum Beispiel Upcycling, Recycling, Alternativnutzung von alten Objekten, etc. eingegangen werden. Dabei können auch qualitative Methoden wie Interviews verwendet werden.

 

Image by RitaE from Pixabay

4. Wie wirkt sich die zunehmende Digitalisierung auf das Datingverhalten heranwachsender Generation aus?

Hat sich im Zeitalter von Tinder und Co. Dating wirklich verändert?
Generation vielleicht? Zahlreiche Artikel in Medien, Songs und Bücher beschreiben wie es den jüngeren Generationen immer schwerer fällt, sich auf ernste Beziehungen einzulassen. Ist das wirklich so, und welche Rolle spielt dabei die Digitalisierung und das dadurch schier unbegrenzte Angebot von potenziellen Partner*innen? Ein Vergleich des Datingsverhaltens von österreichischen Jugendlichen von 2020 und 1990.

 

 

Du bist Schüler und möchtest andere SchülerInnen und Schüler kennenlernen, die für Themen wie diese brennen? Nutze deine Chance und bewirb dich für unser exklusives Schülerprogramm Mission Liftoff-The Squad.

5. Möglichkeiten des Urban Gardening, am Beispiel einer österreichischen Stadt

Image by Markus Spiske from Pixabay

Der/die Schüler*in analysiert welche Arten des urban Gardening bereits in Österreich eingesetzt werden. Weiters sollen die Vorteile für die anliegenden Bewohner*innen erarbeitet werden. Zusätzlich können auch Urban Gardener interviewt werden, dabei kann der gesellschaftliche Aspekt des Urban Farming diskutiert werden, wobei es Gemeinschaften gibt, bei denen Menschen gemeinsam ihr eigenes Gemüse in der Stadt anpflanzen.

6. Das Frauenbild in der Werbung im Laufe der Zeit analysiert am Beispiel der Coca-Cola Werbungen/oder andere

In dieser Arbeit betrachtet der/die Schüler*in die Rolle der Frau in der Werbung. Es sollen typische Stereotype und Klischees in Werbungen analysiert und kritisch hinterfragt werden. In Coca-Cola Werbungen werden oft Frauen, die bestimmte Geschlechterklischees entsprechen, beim Genuss von Coca-Cola gezeigt.

Du möchtest dich einsetzen und diese spannenden Themen in deine Klasse tragen?

Dann schicke deiner Lieblingslehrperson ganz einfach ein kurzes Mail über Mission Liftoff und unsere Unterrichtsmaterialien. Klicke dafür auf „Jetzt senden“ – wir haben ein Vorlage vorbereitet. 

7. Nutzen von Blockchain-Technologien, um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern-betrachtet anhand einer Kryptowährung

Das Bild stammt von MichaelWuensch von Pixabay

Der/die Schüler*in wählt eine Blockchain-Technologie seiner/ihrer Wahl und beschreibt Nutzen und Ziel des Projekts, jedoch auch die Grundlagen der Technologie. Mögliche Fragestellung: Kann der Klimawandel durch den Einsatz von Blockchain-Technologien gestoppt oder verlangsamt werden? Wichtig dabei ist zu beachten, dass nicht alle Blockchain-Technologien so energieintensiv sind wie Bitcoin, die populärste Technologie.

 

Unsere Unterrichtspläne sind zwar noch nicht so bekannt wie Bitcoin, haben aber ebenfalls großes Wachstumspotenzial. Wenn Sie an diesem Wachstumsbewegung teilhaben wollen melden Sie sich in unter 30 Sekunden für unsere Unterrichtspläne an.

8. Frauen in der Wissenschaft - welche Anreize müssen am Arbeitsmarkt geschaffen werden, um dieses Berufsfeld für Frauen attraktiver zu gestalten

Diese Arbeit kann sich in eine Analyse der derzeitigen Situation, einen statistischen und einen lösungsorientierten Teil aufteilen. Mögliche Fragestellungen sind: Welche Probleme existieren im Berufsfeld der Wissenschaft, die junge Frauen daran hindern, diesen Weg einzuschlagen?

9. Verschärft die Energieerzeugung durch Biomasse Verbrennung den Welthunger?

Das Bild stammt von PublicDomainPictures von Pixabay

Um die Pariser Klimaziele zu erreichen, ist eine Energiewende unausweichlich. Energie aus Biomasse spielt dabei global, sowie auch in Österreich ein wichtige Rolle. Da auch Pflanzen wie Mais als Brennstoff verwendet werden, weisen Kritiker*innen oftmals darauf hin, dass die Energieerzeugung durch Biomassekraftwerke die Preise für Grundnahrungsmittel weiter in die Höhe treibt, was für viele Hunger leidenden Menschen auf der Welt katastrophale Folgen hat. Was bedeutet das für die Zukunft von Biomassekraftwerken?

10. Gender Biases im Sport-am Beispiel des Fußballs, des Reitens, ...

Der/die Schüler*in untersucht, welche Vorurteile im Sport existieren und versucht Ursachen dafür zu ergründen. Mögliche Fragestellungen: Welche Möglichkeiten gibt es, bestimmte vorurteilbehaftete Sportarten für alle Geschlechter interessant zu gestalten?

 

Du bist Schüler*in und willst Leute kennenlernen, mit denen du mehr als nur Fußballspielen kannst? Du willst dich über relevante Themen wie den Klimawandel, Gender Equality oder Digitalisierung austauschen? Dann bewirb dich für das Mission Liftoff Squad unter diesem Link.

 

11. Die Verlagerung von Geschäften ins Internet-wie können sich kleine Händler im Internet gegen Amazon & co. behaupten

Der/die Schüler*in erforscht in der Arbeit die Möglichkeiten, die kleinen und mittleren Unternehmen zur Verfügung stehen, um sich am Online-Markt zu behaupten. Anhand von Interviews mit lokalen Händlern soll empirisches Datenmaterial gesammelt werden. Mögliche Fragestellung: Welche Möglichkeiten haben kleine und mittlere Unternehmen, sich in der Online-Welt einen Namen zu machen und sich gegen E-commerce Giganten wie Amazon zu behaupten?

12. Gesetzliche Regulationen zur Vermeidung von Lebensmittelabfall.

In Frankreich sind Supermärkte dazu verpflichtet, Lebensmittelabfälle an bedürftige Personen zu spenden. Der/Die Schüler*in analysiert warum ein solches Gesetz in Österreich derzeit noch nicht angewendet wird und die Auswirkungen eines solchen Gesetzes auf die Entstehung von Lebensmittelabfällen. In Wien werden aktuell im Schnitt von jedem Haushalt ca. 40 kg noch genießbare Lebensmittel pro Jahr weggeworfen. Die/der Schüler*in setzt sich mit der Frage, wie diese Lebensmittelverschwendung reduziert werden kann, auseinander. 

 

Einer unserer erprobten Unterrichtspläne setzt sich mit genau diesem wichtigen Thema auseinander. Sehen Sie sich den Unterrichtsplan noch heute an, indem Sie sich in unter 30 Sekunden kostenlos auf unserer Plattform registrieren. Damit genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf all unsere Ressourcen.

13. Die gesellschaftliche Stellung der Frau analysiert in Entwicklungs-, Schwellen- und Industrieländern

Andere Länder andere Sitten – obwohl Geschlechtergleichheit an Akzeptanz und Präsenz in der Gesellschaft gewinnt, sind wir noch weit davon entfernt, in Gesellschaften zu leben, in denen das Geschlecht keine Auswirkungen auf deine Chancen und Möglichkeiten hat. Schülerinnen und Schüler wählen drei verschiedene Länder und vergleichen die Stellung der Frau in diesen Ländern anhand unterschiedlicher Kriterien wie zum Beispiel Arbeitsleben, Freizeit, Bildungsmöglichkeiten,…

14. Was haben die Ländern die bisher am besten durch die Pandemie gekommen sind gemeinsam? - Sie werden mehrheitlich von Frauen regiert. Was steckt dahinter, oder ist das bloß Zufall?

Das Bild stammt von Jill Wellington vonPixabay

Neuseeland, Norwegen, Taiwan, Island, Dänemark, Finnland – all diese Länder werden von Frauen regiert und machen sich im Vergleich zur Rest der Welt bisher ausgesprochen gut in ihrem Krisenmanagement. Was steckt dahinter, und was machen sie anders? Die / der Schüler*in analysiert mehrere Länder mit weiblichen Saatsoberhäuptern und ihr Krisenmanagement während der Pandemie und untersucht diese auf Ähnlichkeiten, Differenzen, und ….

15. Die Corona-Pandemie als Antrieb für die Digitalisierung

Der/die Schüler*in erforscht in der Arbeit wie die Coronakrise die Digitalisierung in verschiedenen Bereichen angetrieben hat. Mögliche Bereiche sind zum Beispiel Bildungssektor, Arbeitswelt & Onlinehandel. Es kann auch mit empirischen Methoden z.B.: Interviews gearbeitet werden.

16. Frauendarstellungen in der Kunst der Antike-Analyse anhand von antikem Theater

Der/die Schüler*in untersucht, wie Frauen in antiken Theatern dargestellt wurden. Meist wurden weibliche Rollen damals durch Männer gespielt. Es sollen Parallelen zu Darstellungen in der Kunst gezogen werden.

17. Künstliche Intelligenz - ein Balanceakt zwischen Jobvernichter oder Joberschaffer

Welche Rolle könnte künstliche Intelligenz in Zukunft am Arbeitsmarkt spielen? Werden durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz eine Vielzahl an Jobs vernichtet oder neue Jobs kreiert? Und wenn ja, welche Branchen sind besonders stark betroffen? Der/die Schüler*in versucht in dieser Arbeit die Risiken und Chancen der künstlichen Intelligenz abzuwägen, in Bezug auf ein bestimmes Berufsfeld, bspw. Juristen oder Übersertzer*innen. Er/sie geht darauf ein, welche Jobs verloren gehen werden/geschaffen werden und wie und ob Menschen umgeschult werden können. Mögliche Fragestellung: Welche Chancen und Herausforderungen birgt künstliche Intelligenz im Bezug auf den Arbeitsmarkt für das Berufsfeld der Justiz. Es kann auch darauf eingegangen werden, welche Risiken und Chancen KI generell bietet. 

 

Mission Liftoff bietet ein Programm für Schüler*innen und Schüler an, in dem diese wichtige Skills für Ihre zukünftige Karriere erlernen können und sich zusätzlich noch über Nachhaltigkeit, Digitalisierung & Co. unterhalten können. Unter dem folgenden Link kann man sich hierfür bewerben.

18.Wie objektiv sind Algorithmen? Helfen sie uns Vorurteile zu überwinden oder verstärken sie diese sogar noch? - Eine Untersuchung anhand des AMS Algorithmus

Der Algorithmus des Arbeitsmarktservice (AMS), der seit einiger Zeit aktuell stark diskutiert wird und im Jahre 2021 eingeführt werden könnte, wird von Expert*innen immer wieder scharf kritisiert, da er Stereotype reproduziere und für keine gerechte Chancen auf dem Arbeitsmarkt sorge. Vertreter*innen des AMS hingegen argumentieren, dass der Algorithmus vor allem als Beratung für das Personal diene. Die/ der Schüler*in untersucht die Debatte um den AMS Algorithmus und vergleicht diese mit anderen ähnlichen Szenarien in denen Algorithmen der Kritik ausgesetzt sind, Vorurteile und Stereotype zu reproduzieren.

 

Auf unserer Website finden Sie spannende Unterrichtspläne für Ihren Unterricht, auch geeignet fürs Distance-Learning.

19. Digitalisierung rund um die Welt-Vergleich zwischen Entwicklungs-,Schwellen- und Industrieländern anhand drei konkreter Länder

Der/die Schüler*in beschreibt in der Arbeit, wie die Digitalisierung eines bestimmtes Bereichs, zB. des Gesundheitssystems in verschiedenen Ländern voranschreitet und welche Hürden und Probleme in den jeweiligen Ländern existieren.

20. 2020 das Jahr der E - Autos, Covid - 19 als Treiber von Tesla und Co. ?

Während die Absatzzahlen von Automobilen mit Verbrennungsmotoren während der Pandemie drastisch eingebrochen sind, hat der Markt der E-Autos davon praktisch nichts bemerkt. In Europa wurde sogar das erste Mal seit 3 Jahren wieder mehr Autos mit Plugin (mit er Option es elektrisch zu betreiben) verkauft als in China, dem Spitzenreiter der letzten Jahre. Kann dieser Kurs bestätigt werden oder war das bloß eine Momentaufnahme?

21. Was passiert mit unseren Elektronikprodukten - von der Erzeugung bis zur Entsorgung

Der/die Schüler*in soll den Lebenszyklus eines Electronikprodukts analysieren (Lifecycle Analysis) und daraufhin mögliche Verbesserungsmaßnahmen erarbeiten, die die Elektronikindustrie nachhaltiger gestalten könnten. Dabei kann sowohl auf ethische Probleme, als auch auf Umweltprobleme eingegangen werden.

Wir hoffen, dass Sie einige Inspirationen durch das Lesen unserer Vorschläge erhalten konnten, und würden uns freuen, Sie auf unserer Plattform begrüßen zu dürfen.

Als social Startup stellen wir Lehrer*innen kostenfreie, sofort einsetzbare Unterrichtsmaterialien zur Verfügung, die auch für das Distance Learning verwendet werden können. In unter 30 Sekunden können sie sich auf unserer kostenlosen Plattform registrieren und die Unterrichtspläne herunterladen.

Fragen, Anregungen und Ideen könnt ihr gerne in die Kommentare schreiben!

Viel Erfolg bei eurer Themenauswahl,

euer Felix von Mission Liftoff

Impressum

Herausgegeben von:
Mission Liftoff
Social Startup – alle Teammitglieder*innen arbeiten ehrenamtlich

Lindengasse 56/18-19
1070, Vienna

E-Mail:
partnerships@missionliftoff.com

Copyright © 2020 Mission Liftoff All rights reserved